Galerie

Blockupy und das ZDF – ein Kommentar

Am heutigen Nachmittag hat es im Rahmen von Blockupy in Frankfurt friedliche Proteste gegeben. Die Stadt Frankfurt hatte zuvor bis auf die erlaubte Hauptdemonstration am Samstag alle anderen Demonstrationen verboten. Die Zwangsräumung des Camps Occupy wurde bereits gestern vollzogen. Auch dort blieb es friedlich. Die einzige Gewaltanwendung und Gewaltandrohungen konnte man allenfalls über die Polizei hören. So wurde mehrfach über Polizisten getwittert, die in ihren Einsatzwagen im Leerlauf aufs Gaspedal traten. Andere wiederum twitterten über Polizisten, die mit Schilden auf Sitzende einschlugen oder grundlos Pfefferspray eingesetzt haben sollen.

Dem bekannten Musikmacher Konstantin Wecker wurde es verboten, ein Konzert zu geben. Dieser meinte, ihm wäre das Singen noch nie verboten worden. Nicht einmal in der DDR.

Natürlich hätte das ZDF in ihren 19:00 Uhr-Nachrichten ausgiebig darüber berichten können: Wie die Demokratie in Deutschland – speziell in Frankfurt – ein stückweit zu Grabe getragen wurde und wird. Das ZDF, mit Sitz in Mainz, finanziert von der Allgemeinheit über die GEZ, um die unabhängige Berichterstattung zu gewährleisten, hätte sogar die Pflicht, dies zu tun. Doch das ZDF erwähnt in seinen wichtigen Nachrichten Nichts! Kein Wort zu Blockupy, kein Wort über einen völlig überzogenen Polizeieinsatz, kein Wort über die friedlichen Proteste.

Ich bin mir sehr, sehr sicher, hätte es die befürchtete Randale gegeben, es wäre nicht nur in den Nachrichten gewesen, nein, es hätte gleich ein ‚ZDF Spezial‘ im Anschluss an die Nachrichten gegeben. Was für eine fatale Botschaft! Friedliebender Protest wird totgeschwiegen, Randale würde medial entsprechend aufgearbeitet. Wissen die verantwortlichen Redakteure eigentlich, dass man so auch zündeln kann?

Advertisements

Ein Kommentar zu “Blockupy und das ZDF – ein Kommentar

  1. Pingback: Tweet des Tages: “”Die Würde des Menschen ist unantastbar”” von @kaifuzius #Blockupy #Frankfurt « dem alex sein digitales universum || alexander schnapper

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s